Zur Übersicht

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­te­rin / Mit­ar­bei­ter (w/m/d) - Ex­po­si­ti­on

ID: 185379

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 26.10.2020
Einsatzort Berlin

Jobbeschreibung Aufgaben:
Das BfR ist als wissenschaftliche Behörde mit der gesundheitlichen Bewertung gefährlicher Güter beauftragt. Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten das Bundesverkehrsministerium zu diesen Themen und unterstützen die fachliche Vertretung Deutschlands in internationalen Ausschüssen und Arbeitsgruppen. Das BfR stellt ferner bei Havarien auf See Fachberater für die Arbeit des Havariekommandos, wenn Gefahrgüter die Gesundheit gefährden können.

Im Einzelnen umfasst die Tätigkeit:
- Gesundheitliche Bewertung von Chemikalien auf Basis toxikologischer Prüfungen
- Einstufung gefährlicher Güter beim Land- und Seeverkehr
- Toxikologische Bewertung von Gefahrgütern und Abschätzung der Exposition des Menschen
- Fortentwicklung der Vorschriften zum Transport gefährlicher Güter im Rahmen der Zuständigkeiten des BfR
- Beratung des Bundesverkehrsministeriums zur Fortentwicklung der Gefahrgutvorschriften
- Vertretung des BfR in nationalen und internationalen Gremien
Qualifikationen Anforderungen:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom (Uni) oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss) der Biologie, Biochemie, Chemie, Lebensmittelchemie oder einer vergleichbaren Fachrichtung, Promotion erforderlich
- Kenntnisse in der Toxikologie (Weiterbildung als Fachtoxikologe/-in DGPT oder vergleichbare Qualifikation) erwünscht
- Praktische Berufserfahrung in der Bewertung von Gesundheits- und Umweltgefahren von Chemikalien wird vorausgesetzt
- Kenntnisse zum Transport gefährlicher Güter und dessen Vorschriften wünschenswert
- Erfahrungen mit der Vermittlung naturwissenschaftlicher Fakten für die Öffentlichkeit von Vorteil
- Erfahrungen in wissenschaftlicher Gremienarbeit erwünscht
- Erfahrungen im Verfassen wissenschaftlicher Stellungnahmen von Vorteil
- Bereitschaft zu Dienstreisen auch ins Ausland wird vorausgesetzt
- Bereitschaft zu Arbeitszeiten in Rufbereitschaft auch an Feiertagen von Havarien
- Sicheres persönliches Auftreten
- Fähigkeit zur Arbeit unter Zeitdruck und zu Entscheidungen in Belastungssituationen
- Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich
- Erfahrungen im Verfassen wissenschaftlicher Stellungnahmen von Vorteil
- Gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit werden vorausgesetzt
Firma Bundesinstitut für Risikobewertung
10589 Berlin
Link zu weiteren Informationen
Zur Übersicht

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.